Willkommen auf der Website der Gemeinde Zollikofen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Integration


Integration

Der Bereich Integration befasst sich mit den administrativen, finanziellen und fachlichen Belangen der Integration. Dazu gehören die Anlaufstelle Integration sowie das Sekretariat des Runden Tisches Integration (RTI). Die Verantwortung für den Vollzug der gesetzlichen Vorschriften auf Gemeindeebene obliegt der Exekutive (Gemeinderat).

Infomation për të huajt! / Yabanci Vatandaslar Íçin Genel Bilgiler! / Informacije za strance! / Informação para a população estranjeira! /InformaciÓn para la poblaciÓn extranjera / Information for the foreign population! / Information pour la population étrangère / Nota informativa per la popolazione straniera! / Information für die ausländische Bevölkerung!

In Zollikofen leben Menschen aus über 90 Nationen (Stand 2017) friedlich miteinander. Klar, dass das Thema "Integration" einen wichtigen Platz einnimmt. Bereits 1999 hat das Parlament einen Vorstoss überwiesen und es wurde abgeklärt, welche Angebote im Bereich Integration sinnvoll wären.
Der "Runde Tisch Integration" (RTI) war geboren. Heute ist er eine Plattform zum Austausch von integrationsrelevanten Informationen und Projekten, am Tisch Menschen aus Kroatien, dem Kosovo, Eritrea und der Türkei sowie Vertretende des Gemeinderates, der Kulturkommission der Gemeinde, Schulen, Ärzteschaft, des Frauentreff KARIBU sowie der Sozialdienste und der Präsidialabteilung der Gemeindeverwaltung.

Die Sitzungen des RTI haben sich als Instrument für den Gedankenaustausch bewährt. Neue Ideen entstehen, werden von den Teilnehmenden nach aussen getragen und weiter entwickelt (Schneeballsystem).

Angebote
Der interkulturelle Frauentreff KARIBU bietet als Anlaufstelle ein wichtiges Angebot in Zollikofen (siehe Link unten). Nebst der KIBEZ (Kindertagesbetreuung) gibt es in Zollikofen auch eine Tagesschule und das Angebot Deutsch für Mutter und Kind (MuKi Deutsch) . Weitere Angebote sind in der mindestens einmal jährlich überarbeiteten Liste (siehe Link unten) enthalten. Wohnungen können über die Webseite gefunden werden. Weitere Angebote, wie zum Beispiel Vereine sind ebenfalls auf der Webseite der Gemeinde aufgeführt.

Der Gemeinderat Zollikofen (GR) hat, gestützt auf das Leitbild, Schwerpunkte formuliert und den Auftrag erteilt, für die Gemeinde ein Integrationskonzept zu erarbeiten. 2011 hat der GR das Integrationskonzept genehmigt und dem Grossen Gemeinderat (GGR = Parlament) zur Kenntnis unterbreitet. In Zusammenhang mit der Anpassung des Integrationsgesetzes des Kantons wurde das "Konzept zur Integrationspolitik" der Gemeinde auf 2016 hin aktualisiert.

Wichtige Anlaufstellen für Ratsuchende sind neben den Sozialdiensten Zollikofen, der Schulverwaltung etc., die Informationsstelle für Ausländerinnen- und Ausländerfragen ISA in Bern, welche seit Januar 2013 auch Kompetenzzentrum (gemäss Leistungsvereinbarung) des Kantons Bern ist. Als Hilfe bei der Berufswahl wird die jährlich durchgeführte Berner Ausbildungsmesse BAM empfohlen.

Asyl
Die Asylpolitik Zollikofens hat eine lange Geschichte mit einem prominenten Beispiel: Bereits im Jahr 1996 wurde das Asylzentrum an der Bernstrasse 3a eröffnet. Betreiberin wie auch Betreuerin ist die Heilsarmee Flüchtlingshilfe. Seither sind 20 Jahre vergangen und im Sommer 2016 wurde an der Birkenstrasse 15 ein zweites Asylzentrum eröffnet. Insgesamt finden in den beiden Zentren fast 200 Flüchtlinge eine vorübergehende Heimat in Zollikofen.

Aber auch die Solidarität innerhalb der Bevölkerung ist gross, die Freiwilligenarbeit mit Flüchtlingen ist ein wichtiger Bestandteil der Hilfeleistung. Zudem leisten ortsansässige Institutionen einen grossen Beitrag zur Integration bzw. Unterstützung der Flüchtlinge in Zollikofen.

In Zusammenhang mit der Eröffnung des zweiten Asylzentrums in Zolliofen sind neue Angebote entstanden und entstehen laufend. Zum Beispiel die Webseite: 3052hilft.ch

Wer sich freiwillig für Flüchtlinge engagieren möchte, wendet sich an Rita Hofstetter, Leiterin Kollektivunterkunft Zollikofen und Region Bern-Mitte: rita_hofstetter@heilsarmee.ch.


Links:



Personen

NameFunktionTelefon
Roll, CorinneHöhere Sachbearbeiterin Präsidialabteilung031 910 91 67


zur Übersicht