Willkommen auf der Website der Gemeinde Zollikofen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Jahresrechnung 2017


Die Gemeinde Zollikofen schliesst die Jahresrechnung 2017 im allgemeinen Haushalt mit einem Aufwandüberschuss von 0,6 Mio. Franken ab. Nach der ausgeglichenen Vorjahresrechnung konnte der budgetierte und erwartete Aufwandüberschuss fürs Jahr 2017 unterschritten werden.

Eckwerte Allgemeiner Haushalt 2017

Die Erfolgsrechnung des allgemeinen Haushalts schliesst bei Aufwendungen von 39,72 Mio. Franken und Erträgen von 39,12 Mio. Franken mit einem Aufwandüberschuss von 0,6 Mio. Franken ab. Der budgetierte Aufwandüberschuss von 0,8 Mio. Franken wurde mit nicht veranschlagten Sondererträgen aus einem Planungsmehrwert und einer Landabtretung um 0,2 Mio. Franken vermindert. Der massgebende Bilanzüberschuss (Eigenkapital) des allgemeinen Haushalts reduziert sich um das Defizit auf neu 7,57 Mio. Franken, was etwa 5,2 Steueranlagezehnteln entspricht.

Die allgemeinen Gemeindesteuern liegen mit 1,24 Mio. Franken unter den Ertragserwartungen. Ein Rückgang an Steuererträgen, insbesondere bei den Einkommenssteuern natürlicher Personen, zeichnete sich bereits bei der Abschlussprognose vom Herbst 2017 ab. Die Steuern juristischer Personen fallen mit 0,18 Mio. Franken über dem Budgetwert aus. Die Sonder- und die Erbschaftssteuern sind mit rund 0,15 Mio. Franken über den Budgetannahmen. Über alle Steuerarten resultiert gegenüber dem Budget eine Schlechterstellung von etwa 4,4 %, was rund 1,08 Mio. Franken ausmacht.

Die sorgfältige Ausgabendisziplin sorgte mit den Einmaleffekten unter anderem dafür, dass die geringeren Steuerträge grösstenteils aufgefangen werden konnte.

Mit 2,9 Mio. Franken fielen die Nettoinvestitionen im allgemeinen Haushalt rund 0,48 Mio. Franken unter dem veranschlagten Wert aus. Dadurch ergibt sich ein geringerer Abschreibungsbedarf von ca. 0,12 Mio. Franken. In den gebührenfinanzierten Bereichen sind weitere Minderinvestitionen von 1,12 Mio. zu verzeichnen. Im Rechnungsjahr betragen die Nettoinvestitionen des Gesamthaushalts rund 3,65 Mio. Franken. Die Investitionen mussten grösstenteils fremdfinanziert werden.

DETAILS:

 

ARCHIV:
2016


2015


2014


2013