Willkommen auf der Website der Gemeinde Zollikofen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Elternbeiträge an Schulaktivitäten

Die Gemeinde Zollikofen hält sich für die Finanzierung von obligatorischen Aktivitäten der Schulen an die Empfehlungen der Erziehungsdirektion des Kantons Bern. Bei Wintersportlagern prüft der Gemeinderat, das Obligatorium für eine Teilnahme abzuschaffen.

Zollikofens Gemeinderat hat sich mit der Motion von Patricia Zangger (SP) sowie der Interpellation der FDP-Fraktion auseinandergesetzt. Beide Vorstösse thematisieren den Bundesgerichtsentscheid vom Dezember 2017 betreffend dem unentgeltlichen Unterricht, respektive der Kostenbeteiligung der Eltern an obligatorischen Schulanlässen wie z. B. Landschulwochen, Schulreisen oder Wintersportlagern.

Der Gemeinderat will die Aktivitäten der Schulen wie bisher beibehalten. Nebst der Erweiterung von Wissen und Können wird dabei die soziale Kompetenz und Teamfähigkeit der Schülerinnen und Schüler gefördert, was sehr wichtig ist.

Die Gemeinde übernimmt wie bisher die Kosten für Exkursionen und Projekttage/-wochen. Bei Schulreisen, Landschulwochen und Studienwochen werden Elternbeiträge erhoben, wenn der Gemeindebeitrag nicht ausreicht. Die Erziehungsdirektion des Kantons Bern empfiehlt für obligatorische Lager oder Schulreisen Elternbeiträge von Fr. 15.00 bis Fr. 25.00 pro Tag und Kind.

Die Kosten für das obligatorische Wintersportlager der Sekundarstufe I belaufen sich auf Fr. 350.00 bis Fr. 400.00 pro Kind. Der Gemeindeanteil beträgt hier Fr. 200.00 pro Kind. Der Gemeinderat prüft, das Obligatorium für das Wintersportlager der Sekundarstufe I aufzuheben.


Zu den GGR-Unterlagen: Motion Zangger // Interpellation FDP-Fraktion

Datum der Neuigkeit 15. Mai 2018